Wie eine Rebellion entsteht…gegen das Hamsterrad.

Was kannst Du durch die IceBucket Challenge lernen?

Ich fand diese Video’s dermaßen cool, im wahrsten Sinne, dass ich daraus einen Artikel machen wollte. Diese IceBucket Challenge zeigt für mich sehr beeindruckend, wie etwas Besonderes entsteht.

Wie eine Rebellion entsteht, gegen das Hamsterrad. Wie mit einem einzelnen Projekt/Aufforderung/Bitte Mensch beginnen lässt etwas vollkommen verrücktes zu tun und plötzlich wird etwas ganz Großes daraus.

Etwas Bedeutendes. Ich meine nicht nur damit das eine gigantische Summe bis dato zusammen kam, sondern das Menschen unterschiedlicher Einkommensarten, Schulbildung, Religion u.s.w. etwas besonderes möglich machten.

Heute mal mit Video, werde auch versuchen, in den nächsten Artikel Video#s ein zubauen.

[ds_iframe width=“330″ height=“220″ src=“http://www.youtube.com/embed/URdQtfILq20?fs=1&;autoplay=1&;loop=1&;rel=0&;showinfo=0&;showsearch=0&;controls=0&;modestbranding=1&;autohide=2&;frameborder=0&;allowfullscreen“]

Das Script des Videos:

Ich fand diese IceBucket Challenge so faszinierend, weil es keine Rolle spielte ob Du Reich, Arm, welche Religion, es entstand so etwas wie eine Rebellion. Das etwas ganz kleines, sich langsam aber stetig zu einer gigantischen Aktion entwickelte.

Es brauchte zuerst einen ersten Schritt. Jemanden, der aufstand und sich traut, was ganz verrücktes zutun. Vielleicht war für ihn es nichts Besonderes. Er tat es einfach, nur das, was er gerade für richtig hielt, er kümmert sich wenig darum, was die anderen davon dachten.

Doch dann passiert etwas Spannendes. Es fanden sich Weggefährten, Mitstreiter. Erst Einer, dann zwei und plötzlich sind sie ein Team. Sie fühlen sich gemeinsam stärker.

Denn der erste Mitstreiter / Rebell zu sein, braucht genauso viel Mut, denn alle Freunde sehen ja Erstaunt zu und zieren sich vorerst, Sie halten ihn für völlig bekloppt, als er sie auch noch motiviert mitzumachen.

Es braucht nur ein wenig Geduld…

Sobald aber der nächste Rebell dazu kommt, wird es schon leichter. Wieder einer, der mutig genug ist gegen den Strom zu schwimmen, der sein Hamsterrad verlassen will und seine Freiheit genießt. Plötzlich sind sie zu dritt, sie sind jetzt schon langsam eine Bewegung. Die Welle der kleinen Rebellion gegen das Hamsterrad wird größer …

Das faszinierende, zu dritt ist es viel leichter, Sie fallen auf. Na nu jetzt ist nicht nur ein bekloppter am Start, der sich Eiswasser über den Kopf gießt und gegen das Hamsterrad aufruft. Es sind bereits mehr geworden. So vollkommen absurd kann das ja nicht mehr sein, wenn da schon einige dabei sind und dann noch Prominente, denken sich jetzt alle …

Sobald der Gedanke Sinn ergibt und der Funke überspringt, haben wir ein Momentum. Der Augenblick eben, wo sich ein Gedanke magisch anfühlt. Der Gedanke greift um, das Hamsterrad zu verlassen und der Leidenschaft zu folgen. Mehr und mehr Menschen verstehen, dass sie im NULL-Acht-FÜNFZEHN Job nicht mehr glücklich sind, und wollen jetzt etwas mit Bedeutung tun.

So entsteht eine Bewegung, es entsteht die Rebellion gegen das Hamsterrad. Immer mehr Menschen werden sich finden lassen und das Hamsterrad verlassen. Deshalb Sei mutig, auch wenn deine Freunde den Kopf schütteln und sie es dir ausreden wollen. Denn Du bist nicht allein. Du bist nicht der Typ ohne T-Shirt, der alleine tanzt und sich zum Affen macht. Es gibt mehr von uns!

Ich persönlich habe das Hamsterrad verlassen, die Welt von unentschlossenen Kunden, Stechuhren, cholerischen Chefs, faulen Kollegen, unbezahlten Überstunden, vom Burn Out Stress. Ich habe seitdem nie wieder etwas von Wochen-Reports, von Inventuren, von ein Jahr voraus Urlaubs-Planung gehört. Schon gar nicht von Stellenabbau oder Umstrukturierungen.

Es ist schön draußen zu sein, außerhalb des Hamsterrades. Und ich wünsche mir vom tiefsten Herzen eines:

Dass mehr Menschen diese Möglichkeit ergreifen, den Mut haben sich zu befreien und wenn es dafür einer kleine Rebellion benötigt.

Damit auch endlich die Unternehmen verstehen, dass es so nicht weiter gehen kann, das Mitarbeiter nicht in ein Burn-out geschickt werden können, die Arbeiten und Arbeiten um am Ende des Monats fest zustellen, das das Geld hinten und vorne nicht mehr reicht.

Dann soll mir das nur recht und lieb sein, damit endlich alle angestaubten, engstirnige Chefs und Vorstandsvorsitzende von unser kleinen Rebellion hören.

Deshalb sei Mutig, finde Deine Leidenschaft und gehe in Dialog mit deinem kleinen Teufel auf der Schulter der dich immer wieder davon abhält das Hamsterrad zu verlassen.

Verlasse es Schritt für Schritt das Hamsterrad und habe mit allem Erfolg mit dem was du gerne machen möchtest oder tust und empfinde dies nicht als mehr Arbeit, sondern als Gelegenheit es irgendwann nicht mehr als Arbeit zu empfinden.

Also, Was kannst/ Was HAST Du durch die IceBucket Challenge gelernt? Teile es allen mit, schreibe einen Kommentar.

 

Mein Fazit:

9 Gründe, warum Du das kannst

Ja, das waren meine Argumente –

Hoffe die Informationen waren Interessant für Dich und würde mich deshalb auch sehr über einen Kommentar von Dir freuen.

Ich wünsche Dir auf jedenfall viel Glück dabei, eben nicht perfekt zu sein, sondern das Du nicht aufgibst zu kämpfen, für das Ziel oder den Wunsch, die Leidenschaft nachdem was Du suchst, vor allem mit viel Spaß.

Vor allem würde es mich Interessieren was Deine Ziele, Wünsche, dein persönlicher LifeStyle-Gedanke ist.
 
Also bis dann.
 
 
 
P.S: Im Übrigen bin ich der Meinung, sei ehrlicher zu Dir selbst.
 
Mit sonnigen Grüßen
 
 
Antje 
 
Schreibe mir, schreibe einen Kommentar, teile es einfach allen mit, ob du deine Lösung gefunden hast.
Wie eine Rebellion entsteht

2 Gedanken zu „Wie eine Rebellion entsteht

  • 11. November 2014 um 12:03
    Permalink

    It is appropriate time to make some plans for the future and it’s time
    to be happy. I have read this post and if I could I desire
    to suggest you few interesting things or advice. Maybe you could
    write next articles referring to this article.
    I wish to read even more things about it!

    Antworten
    • 2. Februar 2015 um 19:40
      Permalink

      Thanks for the comment and that I further could help.
      Antje Scholz

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?